Peru

Seit 2013 sind wir eng mit Peru vernetzt. Unser Hauptpartner ist die Kooperative Aproeco in Moyobamba. Von den rund 300 Farmer*innen beziehen wir Kooperativenlots (auch BIO-zertifiziert) und Microlots. Mit der Kooperative Oro Verde in Lamas und einer Gruppe von engagierten Kaffeefarmer*innen in Monzón haben wir weitere Partnerschaften aufgebaut. Gemeinsam mit der Kooperative Divisoria in Tingo Maria helfen wir Kaffeefarmer*innen in Monzón, durch Spezialitätenkaffee gute Alternativen zum Koka-Anbau zu schaffen. Seit 2020 arbeiten wir auch im Bundesland Amazonas mit dem jungen Landwirt Germán Carranza zusammen und helfen ihm beim Vertrieb seiner außergewöhnlichen Kaffees. Durch unser langjähriges Engagement verstehen wir die Probleme peruanischer Kaffeefarmer*innen immer besser. Deshalb verrichten wir hier den Hauptteil unserer ehrenamtlichen Arbeit mit dem Qoffee Qulture e.V.

Charakteristisch für unsere Partner*innen in Peru ist, dass sie auf kleinen Fincas Kaffee anbauen (1-3 ha), weitestgehend in Subsistenz leben und dass sie ihren Lebensraum, den Bergregenwald, kennen und schützen.

Verfügbarer Rohkaffee aus Peru

info@cumpa.de +49 (0)7032 28986 00