SON LA

Detech Coffee

Detech Coffee: Gleichberechtigung und Fortschritt in der Kaffeeproduktion

Detech Coffee ist eine Kooperative, die sich aktiv für die Gleichberechtigung von Frauen in der Kaffeeproduktion, Innovation und Nachhaltigkeit einsetzt. Die Geschäftsführerin, Ngoc Anh, verkörpert beeindruckende Fortschrittlichkeit. Nach einer zweijährigen Partnerschaft besuchten wir Detech in Son La Ende 2023 zum ersten Mal. Das auf etwa 900 Metern Höhe gelegene Son La ist von schroffen Bergen umgeben, die das nordwestliche vietnamesische Bergland charakterisieren. Etwa 60 Kilometer von der laotischen Grenze entfernt betreiben Mitglieder der Taidam-Gemeinschaft in kleinen Dörfern Kaffeeanbau unter herausfordernden Lebensumständen. Erst in den vergangenen Jahren schafften es die ersten Produzierenden, mit ihren Kaffees Spezialitätenqualität zu erreichen.

IWCA’s Rolle bei der Ermächtigung von Kaffeefarmerinnen in Son La

Die Unterstützung durch die International Coffee Women Alliance (IWCA) führte dazu, dass Farmer*innen nicht nur mit Equipment und organischen Düngemitteln-, sondern auch durch Schulungen zur Sicherheit am Arbeitsplatz sowie Finanzbildung unterstützt wurden. Die Arbeit der IWCA fördert das Gefühl der Wertschätzung für ihre anspruchsvolle Arbeit unter herausfordernden Umständen. Das Wissen, Teil von etwas Größerem zu sein, motiviert die Farmer*innen, die eine sichere Zukunft für ihre Kinder und komfortablere Lebensumstände anstreben.

Innovation und Klimawandel: Detechs Weg zum Spezialitätenkaffee

Detech Coffee, ein Großbetrieb, konnte sich erfolgreich mit kommerziell produziertem Catimor-Kaffee auf dem Markt etablieren. Die geschaffene Infrastruktur ermöglicht mittlerweile auch die Produktion von Spezialitätenkaffee, der vermehrt auf Nachfrage stößt. Und nicht nur das, auch die sich verändernden klimatischen Bedingungen erfordern innovative Ansätze.

Agroforstwirtschaft: Detechs Beitrag zu Diversität und Nachhaltigkeit

Detech unterstützt die Farmer*innen aktiv bei der Anpflanzung neuer Varietäten und versorgt sie mit Schattenbäumen. Auf über 100 Hektar wachsen nun Kaffeepflanzen der Varietäten Centro Americano, Starmaya und Marsallisa. Dabei spielt Herr Quyet, ein erfahrener Agroforst Ingenieur mit sechs Jahren Tätigkeit im Forschungszentrum Nomafsi in Son La, eine entscheidende Rolle. Die Mischkultur von Kaffee mit Macadamia, Longan, Durian, Bananenstauden, Bambussträuchern und Aprikosenbäumen ist eine umweltfreundliche und dennoch rentable Alternative zur Monokultur. In diesem Ökosystem werden nicht nur wichtige Nährstoffe und Wasserressourcen im Boden gespeichert, sondern es bietet auch Lebensraum für Vögel und Insekten. Das Multi-Cropping ermöglicht den Farmerinnen zusätzliche Einkünfte durch den Verkauf der erzeugten Früchte auf dem Markt.

Partnerschaft und Entwicklung: Unsere Zusammenarbeit mit Detech Coffee

Die Transformation der gesamten Produktion Detechs zu einem nachhaltigen Vorzeigeprojekt ist zweifellos ein langwieriger Prozess. Wir freuen uns, ihn gemeinsam mit Detech zu beschreiten. Seit Januar 2024 sind wir offizielle Partner der IWCA Vietnam und setzen durch den Kauf des Kaffees der Farmer*innen ein klares Zeichen. Unser Ziel ist es, die Region und die Menschen vor Ort zu stärken, sie auf ihrem Weg hin zum nachhaltigen Spezialitätenkaffee zu begleiten und aktiv zur Förderung ihrer Entwicklung beizutragen.