Aproeco zu Besuch in Deutschland

Mehr Bilder

Dieses Jahr luden wir Jimmy Rojas, den jungen Geschäftsführer unserer peruanischen Partnerkooperative Aproeco, nach Deutschland ein. Er kam also Anfang Juni nach Deutschland und wir verbrachten 2 tolle und intensive Wochen miteinander.

Zuerst besuchten wir gemeinsam das Kaffeefestival World of Coffee in Berlin. Nach 5 aufregenden Tagen in der Hauptstadt und viel Netzwerken, Cupping und Austausch fuhren wir nach Plauen in Sachsen. Hier verbrachten wir ruhige Tage bei den Eltern von Lukas und besuchten die Neue Kaffeerösterei, in der unser cumpa Kuntu Kaffee gerne geschlürft wird.

Zuletzt waren wir noch einige Tage in Karlsruhe. Hier findet man mittlerweile an vielen Stellen cumpa Kaffee. Jimmy konnte erleben und schmecken, wie der Kaffee seiner Farmer aus Moyobamba z.B. bei Good Karma Coffee, Perlbohne und Barista Harry die Gaumen der Feinschmecker verwöhnt. Bei einer Cuppingsession in Kooperation mit Planting Costa Rica kamen alle miteinander ins Gespräch.  Corny von Corny’s Finest war Ende 2018 noch zu Besuch in Moyobamba – jetzt 2019 lud er Jimmy ein, die Kaffees in Eningen im Schwarzwald zu verkosten und diese Seite der Wertschöpfungskette kennenzulernen.

Seit Anfang des Monats ist cumpa Kaffee nun auch im Basislager Karlsruhe erhältlich. Espresso tostino röstet hierfür unser Microlot „Oro Aproeco“ exklusiv für die Freunde von Outdoor und Abenteuern.

Inspiriert und gestärkt sind Jimmy und Lukas gestern nach Peru geflogen und bereiten für euch den neuen Import vor, während Daniel in Herrenberg den Umzug ins eigene cumpa Lager und Büro vorbereitet.

Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit euch weiter nachhaltige Spezialitätenkaffees und Freundschaften mit Kaffeefarmern zu entwickeln. cumpas Jahr 2 bleibt spannend und bringt Neues, versprochen!

Zu allen Artikeln
info@cumpa.de